Menü
AktienDividenden-Strategie

Die Dividenden-Strategie

Die Dividendenstrategie basiert auf Aktien, die eine nachhaltige und hohe Dividende ausschütten. Über die Zeit gesehen, bilden die Dividendenerträge eine wichtige Einnahmequelle für den Aktieninvestor. Zudem verfügen Unternehmen, die eine hohe Dividende zahlen können, über eine solide Bilanz und ein gewinnbringendes, etabliertes Geschäftsmodell. Die Dividendenerträge kann der Anleger als persönliche Einnahmequelle nutzen oder er kann sie wieder in die Aktien reinvestieren.

Eine Dividendenstrategie ist eher eine konservative Aktienstrategie, die sich für langfristig orientierte Anleger eignet, die auf Erträge angewiesen sind. Ein Kritikpunkt an der Dividendenstrategie lautet, dass Unternehmen, die Gewinne ausschütten, statt sie in neue Produkte und Technologien zu investieren, eher lahm sind, weil es ihnen an Innovationskraft und Geschäftsideen mangelt.

Als Anleger können Sie selber anhand der Dividendenrenditen, die in der Finanzpresse oder im Internet veröffentlicht wird, eine Aktienauswahl vornehmen. Dabei ist nicht nur die aktuelle Höhe der Dividendenrendite ausschlaggebend, sondern vor allem deren Nachhaltigkeit. Eine hohe Dividendenrendite kann nämlich auch ein Abbild eines stark gesunkenen Kurses sein, welcher die lausige Dividende aus dem Vorjahr plötzlich im Verhältnis zum tiefen Aktienkurs glänzen lässt. Doch kann die Dividende im neuen Jahr auf dem gleichen Niveau gehalten werden? Es gilt also aufzupassen keine Dividendenperlen zu kaufen, die sich im nachhinein als faule Eier entpuppen, weil die Dividende gekürzt wird. Anleger, die selbst eine solche Einschätzung und Auswahl nicht vornehmen können oder wollen, sollten zu einem Aktienfonds greifen, welcher auf einer nachhaltigen Dividendenstrategie basiert.

Liste mit Aktien mit hoher Dividendenrendite:

 

Bedeutung der Dividende für die Anlagerendite

Die Bedeutung der Dividende ist enorm und sollte nicht unterschätzt werden. Dies zeigt der untenstehende Vergleich zwischen dem DAX und dem DAX-K Index. Der Dax enthält die grössten Deutschen Aktien und rechnet deren Dividenden mit ein. Der DAX-K ist das Ebenbild des DAX, zeigt aber nur die reine Kursentwicklung, ohne Dividende.

In den letzten 10 Jahren liess sich mit dem DAX eine Rendite von +132% erreichen, also 8.7% pro Jahr.

Ohne die Dividenden wäre man aber bei +69% gelandet, also nur 5.3% pro Jahr. Die Dividenden machen für den langfristig orientierten Aktienanleger somit mehr als ein Drittel des gesamten Ertrags aus

 

DAX vs DAX K

 

Neuer Artikel: Vom Dividendeneinkommen leben

Menü