Menü

   Was uns bewegt:      Comeback der Inflation?       Bond-Bubble im Anmarsch?     Bargeldverbot?     Negativzinsen?      mit Forum

AnleihenArten von AnleihenSubordinated Bonds

Subordinated Bonds (nachrangige Anleihen)

Was sind Subordinated Bonds / nachrangige Anleihen?

Definition: Subordinated Bonds (nachrangige Anleihen) sind Unternehmens-Anleihen, die im Konkursfall erst im zweiten Rang bedient werden. Die Anleihe ist "nachrangig" (schlechtergestellt) gegenüber erstrangigen Forderungen.

Es wird zwischen nachrangigem Kapital und Hybridkapital unterschieden (siehe Kapitalstruktur unten). Wenn von einer nachrangigen Anleihe die Rede ist, wird meist eine "lower Tier 2 Anleihe" gemeint. Also eine Anleihe im 2. Rang mit festem Verfall. 

 

Kapitalstruktur eines Unternehmens (Bank)

Die Kapitalstruktur eines Unternehmens ist für Investoren im Konkursfall von entscheidender Bedeutung. Zuerst werden mit dem zur Verfügung stehenden Geld die Forderungen der Klasse 1 beglichen, dann folgt Klasse 2, dann Klasse 3 und schliesslich Klasse 4. Gläubiger in den tieferen Rängen müssen daher befürchten einen Totalausfall hinzunehmen, während die Gläubiger der Klasse 1 eher mit einer Zahlung rechnen können. Subordinated Bonds sind daher weniger sicher als erstrangige Anleihen, zahlen dafür aber auch mehr Zins.

1. Senior Debt / erstrangige Forderungen
   a) Senior Secured / besicherte erstrangige Forderungen
   b) Senior Unsecured / unbesicherte erstrangige Forderungen

2. Subordinated Debt / nachrangige Forderungen
   -Lower Tier 2 Bonds / nachrangige Anleihen mit festem Verfall

3. Hybrid Debt / Hybridkapital
    a) Contingent Convertible Bonds / verlustabsorbierende Wandelanleihe
    b) Tier 1 Bonds and preferred shares / nachrangige Anleihen ohne festen Verfall und preferred shares (Art Vorzugsaktie mit fester Dividende)

4. Aktienkapital
    -common shares / Stammaktien
  

 

Menü