Menü

   Was uns bewegt:      Comeback der Inflation?       Bond-Bubble im Anmarsch?     Bargeldverbot?     Negativzinsen?      mit Forum

AnleihenWie investieren?

Wie in Anleihen investieren?

Worauf ist bei der Anlage in Anleihen zu achten?

Für den Anleger stellen sich zwei einfache grundsätzliche Fragen bei der Anlage in Anleihen:

  1. Wem will ich mein Geld leihen?
  2. Für wie lange will ich mein Geld ausleihen?
     

1. Wem will ich mein Geld leihen?

Bei der ersten Frage geht es vor allem um die Qualität des Schuldners. Möchten Sie eine absolut sichere Gegenpartei oder eine Gegenpartei, die möglichst viel Zins bezahlt, dafür nicht den höchsten Qualitätsansprüchen genügt?

Aber auch moralische Fragen sollten bei dieser Frage beantwortet werden: Kann ich mein Geld mit guten Gewissen an diesen Schuldner leihen? Was fängt er damit an? Ist das mit meinen moralischen Grundsätzen vereinbar?

 

2. Für wie lange will ich mein Geld ausleihen?

Bei dieser Frage müssen Sie als erstes wissen, wann Sie Ihr Geld wieder benötigen und zurückhaben wollen.

Falls Sie Ihr Geld nicht benötigen und langfristig anlegen können, ist das Zinsniveau ein zweiter wichtiger Aspekt. Meistens ist die Zinskurve ansteigend. Das heisst, dass für längere Laufzeiten ein höherer Zins bezahlt wird, als für kürzere Laufzeiten. Die Zinskurve kann sich aber verschieben und flach oder sogar invers werden. Bei einer inversen Zinskurve zahlen kurze Laufzeiten den höheren Zinssatz als lange Laufzeiten.

Längere Laufzeiten sind aber auch mit erhöhtem Risiko verbunden. Eine Zeitdauer von 10 bis 20 Jahren ist eine lange Zeit, in der sich vieles verändern kann. Wie steht der Schuldner in 20 Jahren da? Gibt es ihn überhaupt noch? Eine kürzere Zeitdauer von 3 bis 5 Jahren ist schon viel absehbarer.

 

Welche Anleihe kaufen?

Natürlich sollten Sie für Ihr Geld nicht nur eine Anleihe kaufen, sondern Schuldner und Laufzeiten streuen, um ein Klumpenrisiko zu vermeiden. Sinnvoll ist der Aufbau einer "Bondladder" einer Leiter. Dies funktioniert so: Sie kaufen verschiedene Anleihen, die alle ein unterschiedliches Verfalljahr haben. Die erste wird in 2 Jahren fällig, die zweite in 3 Jahren usw. Also 2013, 2014, 2015, 2016, 2017, 2018, 2019, 2020, 2021 und 2022. Wenn die 2013er fällig ist, kaufen Sie eine 2023er und führen so die Leiter immer fort. Somit haben Sie die Laufzeiten optimal gestaffelt, so dass Sie immer wieder zu Liquidität kommen und auch im Falle von Zinsänderungen nicht zu stark betroffen sind.

Ein wichtiger Punkt, um Anleihen zu vergleichen, ist die Verfallrendite oder Yield to Maturity. Da Anleihen unterschiedliche Kurse und Zinsen aufweisen, wird mit der Verfallrendite die effektive Verzinsung zum aktuellen Kaufkurs errechnet, um eine Vergleichsbasis zu haben.

Menü