In der Sektion "News" finden Sie Beiträge zu Aktualitäten an den Finanzmärkten sowie interessante Gastartikel von Partnerseiten aus der Finanzwelt. Für diese Angebote schliessen wir jede Haftung aus.

Auch in der heutigen Zeit gibt es genügend Gründe, die für ein Konto in der Schweiz sprechen. An diesem Artikel gehe ich auf die wichtigsten Punkte ein, warum aus meiner Sicht für Anleger aus Europa vieles für ein Konto in der Schweiz spricht. Die Vorteile sind dabei nicht von der Hand zu weisen.

Das Wikifolio Beer & Spirits Aktien-Werte existiert seit 2013. Das Portfolio wird von uns verwaltet und investiert direkt in Aktien aus dem Bereich Brauereien, Winzereien und Brennerein. Das Ziel des Portfolios ist es langfristig an dem Geschäftsmodell dieser Firmen zu partizipieren. Auch sollte sich das Portfolio als sicher erweisen und mit geringen Schwankungen stabile Renditen erwirtschaften. 

Nach 6 Jahren kann sich ein beachtlicher Leistungsausweis vorzeigen lassen. Hat das Portfolio doch nach Kosten bereits über 100% zugelegt, was einer jährlichen Rendite von 12% pro Jahr entspricht. Doch wie sieht es mit dem Risiko aus? Das Risiko ist sehr gering. Wikifolio.com weist einen Risikofaktor von 0.6x aus. Damit gehört das Wikifolio zu den defensivsten Aktienportfolien überhaupt. Der maximale Verlust beträgt lediglich -18%; auch das ein Top-Wert, wenn man berücksichtigt, wie schwankungsanfällig sich die globalen Märkte in den letzten 6 Jahren doch gezeigt haben. 

Warum ist das Portfolio so gut?

Viele klassische Wurstproduzenten wie Rügenwalder kämpfen mit Fleischersatzprodukten gegen privat finanzierte Startups wie Impossible Food (finanziert durch Jay-Z und Katy Perry), Beyond Meat (IPO) oder Memphis oder Mosa Meat (Laborfleisch, privat finanziert). Am Markt gibt es dutzende Labels, die von privaten Firmen (meist auch Töchter von Lebensmittel-Einzelhändlern). Der Markt wird sicher stark wachsen, der Wettbewerb ist aber gross. Im Prinzip kann jeder Gemüse und Gewürze mischen und vermarkten, also wird es auf einen Verdrängungskampf hinauslaufen, wo Grösse sicherlich von Vorteil ist.

Heute möchte ich euch eine echte Dividendenperle aus der „old Economy“ vorstellen.

Es ist die 1830 gegründete Belgische Post, die heute als Privatunternehmen unter dem Namen „bpost“ an der Börse kotiert ist. Dabei hält der Belgische Staat nach wie vor eine Mehrheit von 50% + 1 Aktie an dem Unternehmen und ist als staatlicher Hauptaktionär an einer stabilen Dividende interessiert.

Aus archäologischen Funden lässt sich vermuten, dass schon im Jahr 5.000 vor Christus mit Gold als Tauschware gehandelt wurde. Heutzutage ist Gold zwar kein wirkliches Zahlungsmittel mehr, trotzdem ist seine Bedeutung für die Finanzwelt noch nach wie vor enorm - besonders als Wertanlage. Wie es möglich ist von der Anlage von Gold zu profitieren und was beachtet werden sollte, beschreibt der nachfolgende Artikel. 

Es gibt eigentlich nur zwei Anleger, die in Gold investieren. Das sind zum einen Spekulanten und Menschen, die um Sicherheit bemüht sind. Die erste Gruppe der Investoren hofft auf eine möglichst große Steigerung des Kurses, die zweite auf den bleibenden stabilen Wert von Gold, falls es zu einer Krise der Wirtschaft kommt. Diese beiden Ziele sind sehr unterschiedlich und daher gibt es auch unterschiedliche Wege, um in Gold zu investieren. 

Formen um in Gold zu investieren sind beispielsweise: Aktien, Münzen, Barren oder Fonds

Die Wertanlage in physischem Gold wie Münzen oder Barren ist als sichere Investition bekannt. Allerdings kann man hier mit keiner Rendite rechnen, im Unterschied zu den Wertpapieren. Gold empfiehlt sich daher hauptsächlich als langfristig ausgelegte Anlage. Denn Gewinne kommen erst zustande, wenn der Preis des Goldes ansteigt. Hier ist Geduld gefragt, denn der Preis steigt erst nach einer längeren Zeit. Das sieht bei Aktien und Fonds von Gold anders aus. Durch die stark variierenden Schwankungen der Kurse sind diese Art von Anlagen allerdings sehr spekulativ. 

Welche DAX-Aktien sind fürs Jahr 2019 günstig, welche teuer?

Um Aktien bewerten und vergleichen zu können, sind Kennzahlen aus der Unternehmensanalyse sehr hilfreich. Mit Hilfe von Kurs-Gewinn-Verhältnis, Kurs-Buchwert-Verhältnis und Dividendenrendite, lassen sich die Aktien vergleichen und ein gutes Gesamtbild über den Zustand der einzelnen Werte erlangen.

Doch Kennzahlen sind immer nur eine Momentaufnahme. Eine hohe Dividendenrendite ist für den Anleger sehr schön. Doch kann die hohe Dividende in den nächsten Jahren auch gehalten werden?

Ein tiefes KGV lässt eine Aktien billig erscheinen. Doch wenn die Gewinnentwicklung dieser Aktie rückläufig ist, ist der Wert plötzlich nicht mehr günstig sonder teuer bewertet. Solche Gedanken sind in den Kennzahlen nicht enthalten, jeder Anleger muss sie für sich selbst beantworten können, bevor er eine Investition tätigt.

Schwellenländer Anleihen ETFs bieten hohe Ausschüttungen

emerging-markets-etfsETFs sind börsengehandelte Fonds, die einen Index kostengünstig nachbilden. Mit dem Kauf eines Anleihen-ETFs kann der Anleger günstig in einen Korb von Anleihen investieren. Immer mehr ETF-Fonds sind auf das Anlagethema "Emerging-Markets-Bonds", also Anleihen aus Schwellenländern, verfügbar. Die Fonds investieren in die im Index enthaltenen Anleihen, sammeln die Zinsen und schütten diese regelmässig an die Anleger aus. In diesem Beitrag finden Sie solche Emerging-Markets-ETFs mit Ausschüttung, welche aktuell verfügbar sind.

Der Anlageerfolg einer solchen Strategie steht und fällt mit der Qualität der Schuldner sowie der Zinsentwicklung. Steigende Zinsen und Schuldnerausfälle setzen dem ETF zu. Je nach Anlagestrategie beinhalten die ETFs auch Währungschancen und Risiken aus der Aufwertung bzw Abwertung der lokalen Schwellenländer Währungen. Diese Fonds werden mit "local currency" bezeichnet.

Dennoch ist eine Anlage in Schwellenländer-Anleihen sehr attraktiv: Dank dem ETF erreicht man eine bessere Streuung auf verschiedene Länder, als mit einer Direktanlage. Die hohen und regelmässigen Ausschüttungen relativieren zudem die täglichen Wertschwankungen des ETFs.

Anbei finden Sie eine Übersicht von verfügbaren ETFs auf Schwellenländer-Anleihen mit Ausschüttung:

High Yield ETF bieten hohe Ausschüttungen

high-yield-etfsETFs sind börsengehandelte Fonds, die einen Index kostengünstig nachbilden. Mit dem Kauf eines Anleihen-ETFs kann der Anleger günstig in einen Korb von Anleihen investieren. Immer mehr ETF-Fonds sind auf das Anlagethema "Hochzins-Unternehmensanleihen" verfügbar. Die Fonds investieren in die im Index enthaltenen Unternehmensanleihen, sammeln die Zinsen und schütten diese regelmässig an die Anleger aus. In diesem Beitrag finden Sie solche High-Yield-ETFs mit Ausschüttung, welche aktuell verfügbar sind.

Der Anlageerfolg einer solchen Strategie steht und fällt mit der Qualität der Schuldner sowie der Zinsentwicklung. Steigende Zinsen und Schuldnerausfälle setzen dem ETF zu. Lesen Sie hier mehr über die Risiken von Anleihen. Dennoch ist eine Anlage in High Yield ETFs sehr attraktiv: Dank dem ETF erreicht man eine bessere Streuung auf verschiedene Unternehmensanleihen, als mit einer Direktanlage. Die hohen und regelmässigen Ausschüttungen relativieren zudem die täglichen Wertschwankungen des ETFs.

Anbei finden Sie eine Übersicht einiger ETFs auf Hochzinsanleihen in EUR, CHF und USD.

Aktien ETFs mit hoher Ausschüttung

dividenden-etfsETFs sind börsengehandelte Fonds, die einen Index kostengünstig nachbilden. Mit dem Kauf eines ETFs kann der Anleger günstig in einen Korb von Aktien investieren. Immer mehr ETF-Fonds sind auf das Anlagethema "Aktien mit hoher Dividende" verfügbar. Die Fonds investieren in die im Index enthaltenen Aktien, sammeln die Dividenden und schütten diese regelmässig an die Anleger aus. In diesem Beitrag finden Sie solche Dividenden-ETFs mit Ausschüttung, welche aktuell verfügbar sind.

Der Anlageerfolg einer solchen Strategie steht und fällt mit der Qualität des Index, der dem Fonds zugrunde liegt. Der Index gibt die Zusammensetzung der Aktien vor, in welche der Fonds investiert. Während einige Strategien in der Vergangenheit nebst hohen Ausschüttungen auch grosse Kursgewinne liefern konnten, zeigen andere Strategien zwar hohe Ausschüttungen aber eine enttäuschende Kursentwicklung. Prüfen Sie vor einer Anlage daher die Zusammensetzung der Aktien und die Wertentwicklung in den letzten Jahren. Hohe Ausschüttungen allein sind eben noch kein garantierter Anlageerfolg. Das lässt sich auch im DAX beobachten, wo Titel mit hoher Ausschüttung wie Daimler und BASF in den letzten Jahren schlechter gelaufen sind, als Titel mit geringer Dividende aber intakten Wachstumsperspektiven (adidas, Beiersdorf, etc).

usa-flagDiese US Aktien zahlen über 4% Dividende

All diese Aktien sind Grossunternehmen und Bestandteile des US Aktienindex S&P500, der die wichtigsten 500 Aktien der USA zusammenfasst. Die Aktien in unserer Übersicht zahlen aktuell eine Dividende von über 4%. Zu beachten ist, dass es sich lediglich um die aktuellen Ausschüttungen im Verhältnis zum Kurs (Dividendenrendite) handelt, welche von der Gesellschaft jederzeit angepasst werden kann. Die meisten Unternehmen in den USA zahlen Quartalsdividenden.

Sind diese Dividendenperlen echte Schätze oder Anlegerfallen? Viele der Aktien stammen aus den Sektoren Geschäfts-Immobilien (REITs), Telekom und Energie. Alles Märkte mit hohem Margendruck. Ist die hohe Dividende eine Kursstütze und die Aktien auf diesen Niveaus preiswert? Diese Gedanken muss sich jeder Anleger vor einer Investition selber machen:

 

blue chips aktien mit hoher dividendeAls Blue Chips bezeichnet man die wertvollsten Chips im Kasino. Bei den Aktien sind die Blue Chips die wertvollsten Firmen eines Landes. Diese Grosskonzerne sind international breit aufgestellt und entsprechend weniger Krisenanfällig als kleinere Unternehmen. Viele dieser internationalen Blue Chips Aktien zahlen derzeit eine attraktive Dividende von über 4% pro Jahr.

In der untenstehenden Übersichten zeigen wir euch Blue Chips Aktien bei denen für 2019 eine hohe Dividende von über 4% erwartet wird. Als besonders attraktiv gelten bei Marktteilnehmern zudem Aktien, die ein tiefes Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) mit einer hohen Dividendenrendite vereinen. Als günstig werden Aktien bezeichnet, die zum zehnfachen Jahresgewinn, also einem KGV von 10 zu haben sind. Auch das Kurs Buchwert Verhältnis (KBV) gibt Aufschluss über die Bewertung einer Aktie; je näher an 1 desto enger am Substanzwert.

deutsche-dividendenaktienAufgrund der aktuell sehr tiefen Zinsen erfreuen sich Deutsche Aktien mit hoher Dividende einer grossen Beliebtheit. Etliche Dividendenperlen zahlen über 4.0% Dividende in 2019.

Diese Ausschüttungen bilden für viele Anleger eine wichtige Ertragsquelle. Trotzdem sollte man auf jeden Fall die Nachhaltigkeit der Dividende sowie das Kursrisiko im Auge behalten.

In diesem Artikel findet ihr sämtliche grossen und mittelgrossen Deutschen Aktienwerte mit einer erwarteten Dividende von mehr als 4.0% vom aktuellen Kurs.

Anbei die komplette Übersicht von Aktien aus Deutschland mit einer hohen Dividendenrendite für 2019:

 

MP900444411Schweizer Aktien zeigten 2018 grossmehrheitlich nach unten. Vor allem Aktien aus dem Mid-Cap Segment wurden vom Handelskonflikt belastet, währenddem bei Large-Caps aus dem Pharma und Nahrungsmittelbereit die Kurse nach oben zeigten. Doch ungeachtet der schwankenden Kursverläufe von Montat zu Monat konnte der Grossteil der Schweizer Dividendenaktien die Dividende erneut erhöhen. Auch für das Jahr 2019 werden von den meisten bekannten Schweizer Aktien attraktive und nochmals höhere Dividendenausschüttungen erwartet, welche von 3% bis über 5% Dividendenausschüttung reichen. Etliche Aktien sind aus Bewertungsgründen neu auf die Liste gekommen, da sie die Dividende erhöht und der Kurs sich verbilligt hat.

Die Schweiz geniesst nach wie vor höchstes Vertrauen in Investorenkreisen aufgrund der politischen Stabilität und Neutralität, der tiefen Staatsverschuldung, der harten Währung sowie der innovativen und hochspezialisierten Unternehmen. Doch während die tiefen Zinsen  Anleihen mit 0% Verfallrendite unattraktiv machen, bleiben Schweizer Aktien mit hohen Dividenden attraktiv: Viele Unternehmen zahlen mehr als 3% Dividendenrendite und die meisten Firmen werden im Jahr 2019 mehr Dividende ausschütten als im Vorjahr. Die leichte Abschwächung des Schweizerfranken gegenüber dem Dollar dürfte sich in den Jahresabschlüssen (der meist sehr international aufgestellten Gesellschaften) ebenfalls positiv bemerkbar machen, sodass mit guten Dividendensteigerungen zu rechnen ist.

Ob 100 Euro, 500 Euro, 1.000 Euro oder doch 5.000 Euro - besonders wichtig ist der Umstand, dass man nur jene Summe einsetzt, die auch problemlos verloren werden kann. Denn wer sich mit dem Währungshandel befasst, der weiß natürlich auch, dass man nicht immer nur richtig liegen kann. Ein Verlust ist immer möglich. Hohe Verluste - selbst Totalverluste - können daher nie ausgeschlossen werden.

 

Der gefahrlose Handel - warum man sich zu Beginn mit dem Demokonto befassen sollte

All jene, die sich noch am Anfang ihrer Trader-Karriere befinden, werden sich wohl zu Beginn intensiv mit der Materie befassen, bevor sie ihr Erspartes investieren. Denn Forex-Einsteiger sollten vorsichtig sein - entwickelt sich der Markt nämlich in die falsche Richtung, so sind hohe Verluste mitunter schon vorprogrammiert. Genau deshalb sollte man sich zu Beginn mit dem Demokonto befassen. So kann man - gefahrlos - mit Währungspaaren spekulieren und sich selbst die Frage beantworten, ob man schon bereit für den Markt ist.

Zu beachten ist, dass nicht jeder Broker ein kostenloses Demokonto anbietet. In diesem Fall sollte im Zuge des Brokervergleichs nicht nur auf die Gebühren geachtet werden, sondern auch auf den Umstand, ob es ein kostenloses - wie auch zeitlich unbegrenzt zur Verfügung stehendes - Demokonto gibt. Hat man schon etwas Übung und ist überzeugt, die gewählte Strategie wird zum Erfolg führen, geht es um die Frage, wie viel Kapital nun eingesetzt werden sollte.

Die Schlagzeilen über Nullgebühren Exchange Traded Funds machten jüngst die Runde. Was davon zu halten ist und was es für Anleger bedeutet. Gebührenfreie Fonds mischen den Markt auf. Davon profitieren Anleger, denn die Preise für Fonds sind sowieso in Bewegung – nach unten.

unser aktiv verwaltetes Aktienzertifikat "Zukunftsthemen weltweit"

Jetzt in Zukunftswerte investieren!

Netflix +841%
Amazon +505%
Tencent +401%
Autodesk +364%
Wirecard +360%
Sixt +348%
Xing +340%
Paypal +333
Intuitiv Surgical +324%
Visa / Mastercard +296%

 und viele mehr

 

 

  

Zukunftsthemen weltweit

Zertifikatgebühr 0.95%
DE000LS9HAT0

 
Zukunftsthemen weltweit
DE000LS9HAT0

Beginn:

1 Monat Perf.

Gesamtperform.

Max. Verlust

09.12.13

+0.1%

+94.8%

-26.6%

Beer & Spirits Aktien-Werte
DE000LS9EVL0

Beginn:

1 Monat Perf.

Gesamtperform.

Max. Verlust 

06.12.13

+7.6%

+105%

-18.2% 

günstige Wachstumswerte
DE000LS9DKT8

Beginn:

1 Monat Perf.

Gesamtperform.

Max. Verlust 

06.12.13

+2.6%

+54%

-39.7% 

Trader: Horsepower    
Regelmässige Aktivität Mittel- langfristig  

 

Zum Seitenanfang